Philosophie

SCHRITT FÜR SCHRITT

Trainingsziele zerlege ich in kleine Einheiten, so dass sie leichter erreichbar sind und sich schnell Erfolgserlebnisse für Pferd und Reiter*in einstellen. Dabei sind die Übungen häufig auf mehrmalige Repetitionen mit leicht steigender Anforderung ausgelegt. Dies lässt einerseits Überforderung früh erkennen und ist korrekt ausgeführt von stärkerem gymnastischen Wert.

LOB STEIGERT MOTIVATION

Gleichzeitig ermöglichen die Wiederholungen ein regelmässiges Loben, was die Motivation des Pferdes fördert.

Ich achte dabei sehr darauf, dass die positive Rückmeldung zum idealen Zeitpunkt erfolgt, so dass ein optimaler Lerneffekt gewährleistet ist.

VARIANTENREICH UND HARMONISCH

Lässt sich eine Übung noch nicht wie angenommen umsetzen, versuche ich zusammen mit dem Reiter*in durch zahlreiche Variationen sich dem gewünschten Ziel anzunähern. Dabei ist mir die Harmonie mit dem Pferd zentral, um nicht durch Stress den Lernprozess zu hindern.

ABLAUF EINES TRAININGS

Schritt 1

Besprechen der vergangenen Trainingsphase

Schritt 4

Arbeit an Zielen inkl. Reflexion

Schritt 2

Festlegen der Ziele für das aktuelle Training

Schritt 5

Positiver Abschluss

Schritt 3

Lösungsphase

Schritt 6

Vorbesprechung der eigenständigen Trainingsphase